/ / Ist es möglich, die Muttermilch in einem Glas einzufrieren?

Ist es möglich, die Muttermilch in einem Glas einzufrieren?

Das Baby ist keine Entschuldigungvon der Gesellschaft. Mutter muss auch einkaufen gehen, mit Freunden und Familie kommunizieren, in die Natur gehen. Und sie kann krank werden oder zur Arbeit gehen. Das bedeutet aber nicht, dass das Stillen aufhört: Milch kann für die Zukunft reserviert werden! Lassen Sie uns über alle Feinheiten von Lagerung und Lagerung von Muttermilch sprechen.

Das Ausdrücken ist nur mit sauberen Händen, in einem sauberen notwendigund trockenes Geschirr. Dann sollte der Behälter in den Kühlschrank gestellt werden, um die Milch zu kühlen. Und erst nachdem der Behälter in den Gefrierschrank gelegt wurde. Auf dem Behälter ist das Datum der Dekantierung zu notieren.

Vor dem Einfrieren kann die Muttermilch selbst nicht verarbeitet werden, dh es ist nicht notwendig, sie zu kochen oder irgendwie zu sterilisieren. Sonst werden alle positiven Eigenschaften der Milch verloren gehen.

Milch in kleinen Portionen besser einfrieren,auch wenn es mehr Pakete oder Dosen benötigt. Die Größe der Portion wird unabhängig bestimmt (abhängig davon, wie viel das Baby in diesem Alter isst). Wenn Sie eine Portion mehr einfrieren, als das Kind isst, - wird es immer Reste geben. Lange im Kühlschrank aufbewahren, nicht wieder einfrieren lassen. Eine Menge muss ausgeschüttet werden - es ist schade!

Natürlich musst du Milch im Kühlschrank lagern, aberWenn Sie die Flasche mitnehmen müssen? Einen Taschenkühlschrank laufen? In allen Situationen gibt es ihre Bedingungen und ihre eigene Lagertemperatur. So können Sie die geäusserte geäusserte Milch speichern:

- 4-6 Stunden bei einer Temperatur von bis zu 25 ° C;

- 10 Stunden bei einer Temperatur von 19-22 ° C;

- Tag bei einer Temperatur von 15 ° C;

- bis zu 2 Tage im Kühlschrank bei einer Temperatur von 0-4 ° C

Nun wird jedoch angenommen, dass das Ausdrücken gespeichert wirdMuttermilch in einem modernen Kühlschrank kann fast eine Woche sein, aber beurteilen Sie selbst, was sind die positiven Eigenschaften, die in stehender Milch (sogar Muttermilch) in ein paar Tagen sein kann? Schließlich soll die Natur selbst, wenn nicht unmittelbar nach dem Pumpen, dann zumindest für kurze Zeit verwendet werden.

Wenn Milch für die zukünftige Verwendung beschafft werden soll, ist sie gefroren. Hier kommt es auf den Gefrierschrank und sein Gerät an. Gefrorene Milch wird gelagert:

- 2 Wochen - auf dem Tiefkühlregal, das nicht durch eine eigene Tür von der gemeinsamen Kammer des Kühlschranks getrennt ist (obwohl wahrscheinlich, gibt es fast keine solchen Kühlschränke übrig);

- 3 bis 6 Monate - im Gefrierschrank im Kühlschrank mit eigener Tür;

- von 6 Monaten, aber nicht mehr als einem Jahr - in einem separaten Tiefkühlschrank mit einer konstanten Temperatur von -19 ° C.

Sie können Milch in Beuteln oder in Behältern aufbewahren. Behälter können aus Glas, Kunststoff oder Polyethylen bestehen. Was zu wählen ist, hängt von Ihren Vorlieben und der Größe des Gefrierschranks ab. Glas ist natürlich grüner als Plastik, aber die Gläser nehmen mehr Platz im Gefrierfach ein, aber Päckchen lassen sich viel leichter darin verstauen. Deshalb können Sie im Glas Milch im Kühlschrank lagern, und es ist bequemer, es in den Paketen einzufrieren. Obwohl, wenn der Gefrierschrank groß ist, wird Glas genügen.

Im Allgemeinen, heute wählen Sie den Behälter für die Lagerung undEinfrieren von Milch ist sehr einfach, in den Läden für diese ist voll von allen Arten von Anpassungen. Und es ist besser, Behälter zu wählen, die speziell dafür entworfen sind, sie werden oft bereits komplett mit einer Milchpumpe verkauft. Behälter können sowohl wiederverwendbar als auch wegwerfbar sein. Einwegbehälter sind natürlich bequemer - sie sind bereits steril, verschlossen und leicht zu schließen.

Wenn Sie einen Kunststoffbehälter gewählt haben, sollte essei sicher für die Gesundheit. Qualität Marken-Taschen und Flaschen enthalten kein Bisphenol Polycarbonat, aber in provisorischen Behälter gibt, ist unbekannt.

Einweg-Kunststoffbehälter sind praktisch,dass sie nicht sterilisiert werden sollten, aber wenn es kein Geld gibt, um ständig Einwegverpackungen zu kaufen? Viele Mütter benutzen zu diesem Zweck Glaskrüge oder kaufen Kunststoff-Mehrwegbehälter. Und hier muss man auf die Sterilisation aufpassen. Nach dem Gebrauch reicht es nicht aus, nur das Glas oder den Behälter zu waschen, sie können immer noch Milchpartikel bleiben, in denen sich Mikroorganismen schnell zu vermehren beginnen. Daher muss der Mehrwegbehälter vor jedem Gebrauch sterilisiert werden.

Glasgefäße können verarbeitet werdenSterilisator, Dampfgarer, Mikrowelle oder einfach kochen. Aber wie man diesen oder jenen Plastikbehälter sterilisiert, hängt von seinem Material ab. Deshalb hier ist es notwendig, für die festen Container - auf ihnen mindestens die Struktur und die Art der Sterilisation zu verwenden.

Gefroren - es ist die halbe Miete, Milch wird danach benötigt undrichtig auftauen, sonst gehen seine nützlichen Eigenschaften verloren. Am besten ist es, die Milch in einem Flaschenwärmer, unter einem warmen Wasserstrahl oder auf einem Wasserbad (aber nicht mehr als +40 ° C) aufzutauen. Aber schon vorher, wenn Milch aus dem Gefrierschrank kommt, ist es besser, sie für eine Weile im Kühlschrank zu lagern, damit es keine scharfe Temperaturänderung gibt. Aber es ist unmöglich, die Muttermilch in der Mikrowelle aufzutauen oder gar zu kochen: alle nützlichen Eigenschaften der Milch verschwinden sofort. Die Milch aufgetaut, das Baby gefüttert und noch etwas übrig? Sie können den Rest der Milch für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Aber diese Milch kann nicht zum zweiten Mal eingefroren werden.

Natürlich, frische Milch aus der Brust meiner Mutterbesser als die gleiche Milch aus dem Kühlschrank oder Gefrierschrank. Aber das ist der Ausweg, wenn die Frau im Moment das Baby nicht mit einer Brust füttern kann und um so besser ist als jede noch so moderne Milchformel.

Lesen Sie auch: