/ / Ist es möglich, die Muttermilch in Plastikdosen einzufrieren?

Ist es möglich, Muttermilch in Plastikdosen einzufrieren?

Es passiert, dass meine Mutter aus dem einen oder anderen GrundEs ist notwendig, vorübergehend mit dem Füttern aufzuhören, aber sie möchte das Baby nicht vollständig entwöhnen. Dann sollte sie lernen, wie man die Muttermilch einfriert, so dass sie ihre nützlichen Eigenschaften nicht verliert und sich während der Lagerung nicht verschlechtert.

Einfrieren von Muttermilch ist nur inFall seiner Langzeitlagerung. Wenn die Reserven innerhalb der nächsten Tage verwendet werden, ist es besser, sie in einem gekühlten Zustand im Kühlschrank zu lagern, ohne auf Einfrieren zurückgreifen zu müssen. Dies wird mehr nützliche Substanzen speichern.

Zu Beginn muss die Milch ordnungsgemäß geerntet werden. Waschen Sie Ihre Hände vor dem Umfüllen mit Seife. Sie können mit der Hand oder mit der Milchpumpe dekantieren. Wenn eine Milchpumpe verwendet wird, müssen alle Teile vorher mit einem für das Kind unbedenklichen und trockenen Reinigungsmittel gewaschen werden. Eine Brust vor dem Dekantieren ist nicht notwendig, da auf dem Areola Drüsen sind, die ein Geheimnis erzeugen, das bakterizide Eigenschaften hat. Eine tägliche hygienische Dusche ist genug.

Es ist wichtig, nicht nur alle Hygieneanforderungen zu beachten, sondern auch den richtigen Aufbewahrungsbehälter zu wählen.

In Glasflaschen ist es bequem zu lagern, aber nichtfrieren Muttermilch, weil das Glas durch den Temperaturunterschied reißen kann. Glasbehälter sind auch schlecht, weil bei Frost frosthaltige Fettanteile daran haften, die das Baby dann nicht bekommt.

Es wird nicht empfohlen, transparent zu verwendenKunststoffbehälter aus Polycarbonat. Diese Art von Material enthält eine gefährliche Substanz Bisphenol A, die beim Erhitzen freigesetzt wird und in das Produkt gelangt. Wenn ein solcher Behälter zum Einfrieren verwendet wird, ist es nicht möglich, das Produkt darin zu erhitzen. Zum Erwärmen muss die aufgetaute Milch in einen anderen Behälter gegossen werden. Gerichte, die kein Bisphenol A enthalten, sind mit "BPA-frei" gekennzeichnet.

Für die Lagerung können Sie opake Polypropylen-Behälter wählen, die als sicher gelten.

Gefrorene Muttermilch wird bequem in gelagertspezielle Plastiktüten. Solche Verpackungen werden kompakt im Gefrierschrank aufbewahrt. Darüber hinaus sind sie bereits sterilisiert verkauft, was ihre Verwendung vereinfacht. Pakete können an die Milchpumpe angeschlossen werden, was die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination der Milch beim Umfüllen verringert.

Jedes Geschirr, mit Ausnahme von sterilisierten Beuteln, muss vorher gewaschen und getrocknet werden.

Um die Milch für lange Zeit zu halten, ist es notwendig, sie vor übermäßigem Kontakt mit der Luft zu schützen. Unmittelbar nach dem Dekantieren muss der Behälter geschlossen werden. Überschüssige Luft wird aus den Kunststoffbeuteln entfernt.

Container oder Pakete, in denenMilch einfrieren, sollte nicht mehr als 3/4 gefüllt sein, da sich die Flüssigkeit beim Gefrieren ausdehnt und der gefüllte Behälter platzen kann.

Die Lagerbestände sollten in kleinen Portionen bis zu 120 ml eingefroren werden, so dass die gesamte aufgetaute Milchmenge gleichzeitig verwendet werden kann.

Es wird nicht empfohlen, Milchfrost erneut zu melken, da dies die meisten Vitamine abtötet. Milch muss zuerst im Kühlschrank gekühlt und erst danach im Gefrierschrank gereinigt werden.

Wenn die Milchmenge zum Einfrierennicht genug, Sie können den Container während des Tages füllen, und dann - einfrieren. Zu einer gekühlten Portion ist es möglich, frische Milch hinzuzufügen, wenn ihre Menge viel geringer ist und sich nicht bereits abgekühlt erwärmt. Ansonsten ist es besser, erst in einem separaten Behälter abzukühlen und dann mit dem bereits abgekühlten zu mischen. Zu einem gefrorenen können Sie ein wenig gekühlt auffüllen, das Auftauen des gespeicherten Teils vermeidend.

Die Milchpumpe und der Behälter müssen vorbehandelt sein. Ausgepresste Milch muss vor dem Einfrieren nicht behandelt werden.

Lagerbestände sollten gespeichert werden, ohne die folgenden Fristen zu überschreiten:

  • im gemeinsamen Fach des Kühlschranks auf dem Gefrierfach - bis zu 14 Tage;
  • im Gefrierschrank mit einer separaten Tür - bis zu 4 Monaten;
  • in einem separaten Gefrierschrank mit einer konstanten Temperatur von nicht mehr als 20 0 C - bis zu einem Jahr.

Wie viel Milch wird tatsächlich gelagert? Es hängt davon ab, wie gut es unter dem Gesichtspunkt der Hygiene gesammelt wurde.

Während des Einfrierens ändert sich die Milch manchmal in der Farbe. Dies hat keinen Einfluss auf die Qualität des Produkts. Wenn die Milch keinen sauren Geruch erzeugt, bedeutet dies, dass sie sich nicht verschlechtert hat.

Einfrieren ist nicht die beste Art zu speichern. Gekühlte Milch wird im Kühlschrank für bis zu 8 Tage unter allen Bedingungen der Sauberkeit gelagert. Und die Anzahl der schädlichen Mikroorganismen nimmt mit der Zeit ab, da das Enzymsystem Milch in die Arbeit einbezogen wird.

Wenn das Produkt gefroren ist, dann beim Auftauenwird etwa die Hälfte seiner wertvollen Substanzen verlieren. Aber ihr Inhalt wird fünfmal größer sein als bei den Ersatzstoffen. Wenn jedoch Milch mehrere Tage lang verwendet wird, ist es besser, sie gekühlt zu halten.

Nach dem Auftauen, eine bestimmteSeifengeruch. Manche Kinder weigern sich, solche Milch zu trinken. Der Geruch wird durch das Enzym Lipase verursacht, das durch hohe Temperaturen inaktiviert wird. Wenn die ausgedrückte Milch auf die Pasteurisierungstemperatur (60 ° C) gebracht wird, ohne sie kochen zu lassen, wird die Lipase abgebaut, aber einige nützliche Substanzen werden auch verloren gehen - zum Beispiel Vitamin C.

Bei der Lagerung von gefrorener Milch in Kühlschränken, die nicht aufgetaut werden müssen, ändert sich der Fettgehalt des Produktes durch regelmäßiges Auftauen und Einfrieren.

Wegen all dieser Nachteile müssen Sie darüber nachdenken, wie viel Sie wirklich brauchen, um die ausgedrückte Milch zu lagern und ob sie eingefroren werden sollte.

Wenn Sie nicht wissen, wie lange es dauern wird, bis die verbrauchte Milch verbraucht ist, ist es besser, sie in einer gefrorenen Form zu lagern.

Es ist wichtig, das Produkt nicht nur ordnungsgemäß zu gefrieren, sondern es auch mit dem geringsten Verlust für die Qualitätszusammensetzung zu entfetten.

Egal wie lange es dauert, die Milchsollte allmählich aufgetaut werden. Zum Auftauen muss es vom Gefrierfach in den Kühlschrank umgeordnet werden. Dann müssen Sie aufgetaute Milch erhitzen, indem Sie das Gefäß in warmes, aber nicht heißes Wasser stellen. Ein solches vorsichtiges Auftauen wird es ermöglichen, mehr nützliche Substanzen zu speichern.

Zum Heizen ist es nicht notwendig, eine Mikrowelle zu verwenden, da eine ungleichmäßige Erwärmung die Zerstörung von Nährstoffen hervorruft.

Wenn die gesamte aufgetaute Portion nicht sofort verwendet wird, werden die Rückstände nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt.

Natürlich, in den ersten sechs Lebensmonaten, Muttermilchbleibt das wertvollste Lebensmittel für das Baby. Aber die Lebensumstände machen manchmal ihre eigenen Anpassungen, und wenn die Mutter nicht versucht, das Baby auf die Mischung zu übertragen, dann hat sie die Möglichkeit, Reserven von ausgedrückter Milch zu machen.

Selbst tiefgefrorene Muttermilch wird für ein Kind viel nützlicher sein als der qualitativ hochwertigste Ersatz.

Lesen Sie auch: