/ / Sie können die Milch in einem Glas für die Analyse einfrieren

Sie können die Milch in einem Glas für die Analyse einfrieren

Manche Leute denken, dass Muttermilch sein kannNur in speziellen Behältern oder Beuteln lagern. Zum Aufbewahren und Einfrieren von Muttermilch ist eine große Vielzahl von Behältern geeignet. Es gibt vier Anforderungen: Sie müssen beim Einfrieren stark, gut geschlossen, sauber und inert sein (dem Inhalt nichts zuweisen).

Wenn eine stillende Mutter eine Muttermilchbank erstelltFür ihre eigenen Bedürfnisse wählt sie die Behälter, die für sie geeignet sind. Wenn es darum geht, Spendermuttermilch auszudrücken und einzufrieren, ist die Frage der Verpackung eine Frage der bilateralen Vereinbarung. Lagerbehälter gleichzeitig sollten für eine Molkereimutter bequem sein und eine Gastfamilie ordnen, da sie ihre eigenen Ideen in dieser Angelegenheit haben können. In den meisten Fällen stellt die Gastfamilie die Verpackung zur Verfügung, so dass es sinnvoll ist, dieses Thema zu diskutieren, bevor die Zusammenarbeit beim Austausch von Spendermuttermilch begonnen wird.

Diese Pakete werden in Super- und Hypermärkten verkauft. Sie sind speziell zum Einfrieren von Lebensmitteln entwickelt worden, haben entsprechende Zertifizierungen erhalten, so dass sie keine Substanzen in Produkten ausscheiden, die stark genug und mit einer zuverlässigen Verriegelung sind, um Reißen und Öffnen während der Lagerung zu vermeiden (natürlich, wenn es sich um Gefrierpackungen handelt). Da die tägliche Portion der Spendermilch selten das Volumen von 200 ml überschreitet, damit sie nicht in der Verpackung "verloren geht", ist es besser, Verpackungen mit einem Mindestvolumen zu verwenden, die im Verkauf sind.

Wenn Mama für das Kind das industrielle kauftBabynahrung, manchmal im Haus sammelt sich ein großer Vorrat dieser Gläser an. Sie sind mit einem gut verschlossenen Deckel ausgestattet und das Glas selbst ist inert und hervorragend für die Langzeitlagerung geeignet. Vor dem Gebrauch sollten die Gläser gründlich gewaschen werden. Vergessen Sie auch nicht den alten Fokus mit dem geplatzten, vollgefrorenen Glas, damit Sie die Gläser nicht vollständig auffüllen müssen, damit die Milch wie jede Flüssigkeit einen Platz zum Ausdehnen hat. Glasgefäße sind auch praktisch, weil sie wiederverwendbar sind. Wenn die Milch aus dem Glas gegessen wird, kann sie gewaschen und wiederverwendet werden, um die nächste Portion zu lagern. Mangel an Gläsern - sie nehmen viel Platz im Gefrierschrank ein.

In Apotheken gibt es sterile Gläser fürAnalysen. Sie sind klein, es gibt eine Messskala in Milliliter, die zur Bestimmung der Milchmenge in einem Glas geeignet ist. Unter den Bedingungen ihrer Verwendung für ihren vorgesehenen Zweck wird angenommen, dass solche Gläser gekühlt und gefroren werden können, so dass sie aus inertem Kunststoff hergestellt sind, der nichts ausstrahlt, wenn er gekühlt und gefroren wird. Diese Gläser nehmen im Tiefkühlfach weniger Platz ein als die bisherigen, aber immer noch mehr als weiche Plastiktüten.

Obwohl solche Pakete nicht für jeden bequem sind, einige Mütterstellen Sie sicher, dass das ganze Paket nicht sofort aufgetaut wird, sondern schneiden Sie vorsichtig ein paar Würfel ab und entfrosten Sie genau die kleine Portion, die für die Fütterung notwendig ist. Bei der Verwendung solcher Beutel muss besonders auf deren Festigkeit geachtet werden, da sie oft aus einem sehr dünnen Kunststoff heraustreten und leicht reißen.

- In allen festen Beuteln oder Behältern, die zur Aufbewahrung von Lebensmitteln bestimmt sind

Im Prinzip ist Muttermilch das gleiche Essen fürBaby, wie alle unsere Lebensmittel, so eignet sich jede Lagerkapazität, die zum Kühlen und Einfrieren von Lebensmitteln geeignet ist. Es ist notwendig, die allgemeinen Hygienevorschriften nicht zu vergessen.

- In sterilen Beuteln, die die Lebensmittel- und biologische Industrie zur Aufbewahrung von Proben verwenden

Wenn Eltern die Möglichkeit haben, zu kaufensolche Packungen in loser Schüttung, können sie auch zur Lagerung von Muttermilch geeignet sein, da sie zum Kühlen und Einfrieren vorgesehen sind, aus starkem und inertem Kunststoff bestehen.

Diese Option wird uns von den Produzenten von Waren angebotenfür Kinder. Sie sind klein, in der Regel mit einer Markierung in Form einer Skala, mit der Sie die Menge der Milch in der Tasche bestimmen können. Aber diese Pakete sind von unterschiedlicher Qualität, sogar vom selben Hersteller, und trotz der hohen Kosten, nach den Bewertungen der Mütter, passiert es, dass sie während der Lagerung zerrissen und offen sind.

Dies ist die teuerste Speicheroption,und solche Behälter sind wesentlich teurer als selbst spezielle Verpackungen. Solche Behälter sind stark genug, sie knacken nicht, aber sie können auslaufen, wenn der Deckel nicht locker oder verdreht ist, was in Eile einfach ist. Und sie nehmen mehr Platz im Gefrierschrank ein als alle vorherigen Versionen. Außerdem sind die Behälter wiederverwendbar, sie können wie Gläser aus Babynahrung gewaschen und wiederverwendet werden.

Kein Behälter für Muttermilch erhöht undreduziert nicht seine Lagerzeit. Bei der Auswahl einer Verpackung ist es wichtig, die Hygienevorschriften zu beachten und die Sicherheit des Behälters während der Lagerung und des Auftauens sorgfältig zu überwachen, da sogar 100 ml verloren gehen, weil der Beutel sehr beleidigend ist.

Wenn Sie einen starren Kunststoffbehälter wählen, müssen Sie sicherstellen, dass sie kein Bisphenol A enthalten.

Interessante Informationen über die Wirkung von verschiedenen Arten von Verpackungen auf den Nährstoffgehalt in der Muttermilch finden Sie in diesem Artikel.

Lesen Sie auch: