/ / Ist es möglich, bei Typ 2 Diabetes mellitus Champignons zu essen?

Kann man bei Typ-2-Diabetes mellitus Champignons essen?

Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Pilze sehr lecker sind, in ihnenEs gibt eine große Menge an Nährstoffen. Bei Typ-2-Diabetes können Sie Pilze essen, und manche von ihnen empfehlen sogar Ärzte. Die Hauptsache ist, bei der Auswahl eines Produktes keinen Fehler zu machen.

Der Großteil der essbaren Pilze enthält in seiner Zusammensetzung eine große Menge an Vitaminen und Spurenelementen:

Pilze haben einen niedrigen GI (glykämischen Index), der für Diabetes mellitus sehr wichtig ist. Das Produkt wird zur Vorbeugung vieler Krankheiten verwendet, insbesondere:

  1. Um die Entwicklung von Eisenmangel zu verhindern.
  2. Zur Stärkung der männlichen Potenz.
  3. Um Brustkrebs zu verhindern.
  4. Um chronische Müdigkeit loszuwerden.
  5. Zur Erhöhung der Widerstandskraft des Körpers gegen Diabetes mellitus Typ 2.

Nützliche Eigenschaften von Pilzen sind auf den Inhalt zurückzuführenin ihnen Lecithin, das verhindert, dass sich das "schlechte" Cholesterin an den Gefäßwänden absetzt. Und auf der Basis von Shiitake-Pilzen wurden spezielle Medikamente entwickelt, die den Zuckergehalt im Blut reduzieren.

Eine kleine Menge Pilze (100 g) kann einmal pro Woche gegessen werden.

Ein solches Volumen kann dem Körper nicht schaden. Bei der Auswahl von Pilzen zum Zweck der Behandlung und Vorbeugung sollten die folgenden Arten bevorzugt werden:

  • Opyata - antibakterielle Wirkung.
  • Champignons - stärken die Immunität.
  • Shiitake - reduzieren Sie die Konzentration von Glukose im Blut.
  • Chaga (Birkenpilz) - reduziert den Blutzucker.
  • Ryzhiki - wirken der Vermehrung von Krankheitserregern entgegen.

Der Chaga-Pilz ist besonders wichtig im Kampf gegenManifestationen von Typ-2-Diabetes. Die Infusion des Chaga-Pilzes verringert die Konzentration von Zucker im Blut innerhalb von 3 Stunden nach der Verabreichung um 20-30%. Für die Vorbereitung der Gegenwart ist es notwendig zu nehmen:

  • Chaga zerkleinert - 1 Teil;
  • kaltes Wasser - 5 Teile.

Der Pilz wird mit Wasser gefüllt und auf einen Teller gelegtHeizung bis zu 50. Chaga sollte für 48 Stunden bestehen. Danach wird die Lösung filtriert und in sie hineingedrückt. Infusionsgetränk 3 mal täglich für 1 Glas 30 Minuten vor dem Essen. Wenn die Flüssigkeit sehr dick ist, kann sie mit abgekochtem Wasser verdünnt werden.

Die Dauer der Abkochung beträgt dann 1 MonatEs sollte eine kurze Pause und eine Wiederholung des Kurses geben. Chaga und andere Waldpilze senken den Glukosespiegel bei Typ-2-Diabetes mellitus sehr effektiv. Aber es gibt andere Arten von Pilzen, die nicht weniger nützlich sind.

Beide Sorten sind nicht nur in der Volksmedizin, sondern auch im täglichen Leben sehr beliebt. Was ist das Besondere an ihnen?

In der Tat ist dies ein Komplex von Essigsäurebakterien und Hefe. Ein Teepilz wird verwendet, um ein Getränk herzustellen, das einen süß-sauren Geschmack hat. Er ist etwas nEs entschuldigt sich für Kwas und löscht den Durst gut. Tee-Pilz zu trinken, normalisiert Stoffwechselprozesse im Körper und verbessert die Verarbeitung von Kohlenhydraten.

Beachten Sie! Wenn Sie diesen Tee täglich verwenden, können Sie den Stoffwechsel normalisieren und die Konzentration von Glukose im Plasma reduzieren.

Trinken Tee Pilz wird empfohlen, alle 3-4 Stunden den ganzen Tag über 200 ml zu konsumieren.

Ein Getränk von Kefir oder Milchpilz kannBewältigung der Anfangsphase (bis zu einem Jahr) von Typ-2-Diabetes. Milchpilz ist eine Gemeinschaft von Bakterien und Mikroorganismen, die bei der Herstellung von Joghurt verwendet werden.

Wichtig! Milch, die mit dieser Methode fermentiert wird, senkt den Zuckergehalt im Blut signifikant.

Die Substanzen in diesem Getränk tragen zur Wiederherstellung der Pankreasaktivität auf zellulärer Ebene bei und geben den Zellen teilweise die Fähigkeit, Insulin zu produzieren.

Getränk, das durch Gärung von Milch zubereitet wirdMilchpilz für Typ-2-Diabetes sollte mindestens 25 Tage trinken. Danach gibt es eine 3-wöchige Pause und eine Wiederholung des Kurses. Für einen Tag sollten Sie 1 Liter Kefir trinken, der frisch und zu Hause gekocht werden sollte.

Ein spezieller Starter wird in einer Apotheke, Milch verkauftEs ist ratsam, das Haus zu benutzen. Zubereitung von therapeutischem Kefir gemäß den Anweisungen, die dem Sauerteig beigefügt sind. Das resultierende Produkt wird in 7 Dosen aufgeteilt, von denen jede etwas mehr als 2/3 des Glases sein wird.

Wenn Hungergefühl besteht, musst du zuerst trinkenKefir, und nach 15-20 Minuten können Sie das Hauptfutter nehmen. Nach dem Essen wird empfohlen, ein pflanzliches Heilmittel für Diabetiker zu trinken. man muss in diesem Fall wissen, welche Kräuter den Blutzuckerspiegel senken.

Aus dem oben Gesagten kann geschlossen werden, dass die Pilze bei Typ-2-Diabetes sehr nützlich sind, aber bevor Sie sie anwenden, konsultieren Sie einen Arzt.

Lesen Sie auch: